Sonntag, 13. Januar 2013

Neue Stanzen von Marianne Design

Hallo ihr Lieben,
eine ganz ungewöhnlich schöne Stanze ist in diesem Monat bei Marianne Design neu erschienen :
        Marianne D Craftable "Caroussel", CR1236
Großartig, welche Möglichkeiten sie bietet. Sie kann zu einem kompletten Buch verarbeitet werden mit vier separaten Kammern - toll für Anlässe. Ich zeige euch mal womit ich anfange
 
 
Das ist das größte Stanzteil, geeignet für Karten ab 13,0-13,5 cm. Nach dem ausstanzen und prägen
lassen sich die Motive  mit Distress Ink  einfärben. Ihr legt das Stanzteil dann auf ein Falzbrett, z.b. den Scor-Pal metric, und fahrt mit dem Falzbein die Klebekanten nach. Sie sind schon etwas vorgeprägt und lassen sich so leichter umfalzen. Die Mittelfalz, eine "Bergfalte",  ist besonders wichtig, damit später die Seiten der Karte zusammengefaltet werden können.
 
,




Zuerst stanzt ihr alle benötigten Böden, dann schneidet ihr die Grundformen der Karte zu, in diesem Fall sind es vier Doppelkarten von 13,5x13,5cm (27,0x13,5), dekoriert mit Mattierung und Designpapier. Wenn alle Lagen des Layout angebracht sind, wird der Faltboden eingeklebt.
Mit Klebstoff oder 6mm doppelseitigem Klebeband  befestigt ihr das Stanzteil zwischen den beiden Seiten der Klappkarte, immer eine Seite nach der anderen, bündig mit der Grundkannte einfügen.
Die fertigen Klappkartensegmente an den Ausenseiten aneinander kleben, dabei könnt ihr Nischen schaffen z.B. für ein Tag indem ihr mit doppelseitigen Klebeband oben , unten und hinten die Außenseiten der Karten aneinander  befestigt.
Bei der Dekoration ist ein Grundsatz zu beachten  - keine hohen Dekorationen auf die Innenseiten.
Die beiden Aussenflächen bindet ihr mit einem Band zusammen,  das ihr zuvor unter den Außendeckblättern aufgeklebt habt. Die Tabs können einzelne Seiten betonen, die sich so leichter finden lassen. Beim Layout bedenkt, dass unten die Klebekannte befestigt werden muß. Erst die Klappkarte fertigstellen, dann den Boden, dann die Einzelkarten zum "Buch"zusammenkleben.
 

 
Auch nur mit Stanzteilen lassen sich schöne Karten fertigen, nicht zu dicken Karton wählen ,damit  sich die Karte leichter falten läßt. Ich habe diese  "Rohlinge" für Anitas Shop gebastelt, deshalb sind sie nicht dekoriert.
Ich hoffe euch inspirieren diese Bilder und es macht euch viel Spaß Karousselkarten zu basteln, auch als einzelne Klappkarte begeistert mich der Effekt,  dass eine Bodengestaltung möglich ist und die Karte sich aufstellen läßt.
Liebe Grüße an alle sendet euch eure 

 
 

 
 
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Artesania,
    vielen Dank für diese wundervolle Erklärung der Karusselschablone. Bisher habe ich nämlich nicht gewusst was man damit gestalten kann. Deine Erklärung hat mir sehr geholfen. Ich wünsche noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Silvi!Das habe ich mir gedacht,das bestimmt so einige sich fragen werden......
      Liebe Grüße
      Gudrun

      Löschen
  2. Mir gefällt dein Buch sehr gut und die Kleinteile dazu kann man sicherlich gut für "Scharniere" nehmen. MD Stanzen finde ich inzwischen total klasse. Dankeschön für deine Erkärung und hab noch einen schönen Tag.

    LG
    Sibille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sybille, vielen Dank für deinen Kommentar.Die Kleinteile sind Tabs um Seiten zu kennzeichnen ,Scharniere sind bestimmt auch eine Möglichkeit.
      Liebe Grüße Gudrun

      Löschen
  3. wieder so eine wunderschöne stanze und deine idee dazu ist spitze.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen